gesund@vita-natur.ch   

  Gratis Lieferung ab 150.00 CHF

 

Der Vitamin-D-Stoffwechsel

Der Stoffwechsel von „Vitamin D“ und seinen Metaboliten ist beim Gesunden ein ausbalanciertes System, das auf mehrere Organsysteme verteilt ist. Die wichtigsten Komponenten sind:

 

  • 7-Dehydro-Cholesterol
  • Ergocalciferol (Vitamin D2)
  • Cholecalciferol (natives Vitamin D3)
  • 25-Hydroxy-Vitamin D3 (Calcifediol, Transport- und Speicherform)
  • 1,25-Dihydroxy-Vitamin D3 (Calcitriol, aktiv wirkendes Hormon).

 

Das Vitamin D3 Hormon (Vitamin D3 ist ein Steroidhormon) wird zu 80% in der Haut unter Einfluss von UV-B-Strahlung aus 7-Dehydro-Cholesterol synthetisiert. Da 7-Dehydro-Cholesterol auch vielfach in tierischen Fetten vorkommt, ist Vitamin D3 streng genommen kein Vitamin. Vitamin D3 kann auch aus Vitamin D2 aus pflanzlicher Herkunft synthetisiert werden.

 

Vitamin D3 wird im weiteren Verlauf komplett in der Leber zu Calcifediol umgewandelt. Dabei handelt es sich um die Speicher- und Transportform mit geringer biologischer Aktivität. Der nächste Aktivierungsschritt erfolgt in der Niere: Unter der Wirkung der 1a-Hydroxylase entsteht aus Calcifediol hier die biologisch aktive Form des Hormons als Calcitriol. Dieser Schritt ist einer strengen Regulation unterworfen: Bei ausreichenden bzw. hohen Plasma-Spiegeln von Vitamin D3 kommt es zu einer Reduzierung der 1a-Hydroxylase-Aktivität. Dies bedeutet insbesondere, dass eine exogene Zufuhr von Vitamin D3 primär nur zum Anstieg von Calcifediol, nicht aber zur Zunahme des aktiven Hormons Calcitriol führen wird. Diese Selbstregulation ist wichtig. Zu einer der wichtigsten Aufgaben des Calcitriols gehört die enterale Absorption von Calcium.

 

Eine intensive Sonneneinstrahlung führt zur Bildung von bis zu 40.000 I.E Vitamin D3 in der Haut. Bei unkontrollierter Aktivität der 1a-Hydroxylase würde es in der Folge zu einem massiven Anstieg von Calcitriol und damit zur Hyperkalziämie kommen. Gleichzeitig bedeutet dies, dass die „Standardtherapie“ mit Vitamin-D3-Substitution (natives Vitamin D3, Cholecalciferol) und Calciumsalzen nur dann wirkungsvoll ist, wenn ein Vitamin-D3-Mangel besteht und die Nierenfunktion nicht eingeschränkt ist. Bei normaler Vitamin-D3-Konzentration oder Niereninsuffizienz wirken Präparate mit nativem Vitamin D3 nicht.

 

 

 

 

 

 

Vitamine in bester Qualität erhalten Sie bei uns!

Achten Sie auf die Labels auf den Produkten!

 

Besuchen Sie unsere WissensBibliothek

Diese Informationen teilen
Philipp Berger
1 Comment

Post a Comment

Comment
Name
Email
Website